Protero Weide Whey Protein – endlich gesundes Eiweißpulver!

Kochfee Einkaufen, Essen & Trinken, Get fit with me!, Low Carb, Tipp 2 Comments

„Get fit with me!“ geht endlich los!!!!!

Wir beginnen heute mit einem meiner Partner, dem jungen Unternehmen PROTERO und – noch bevor es nächstes Wochenende ein erstes Resümee zu den Produkten gibt – einem Bericht über Weide Whey Protein.

Der Markt der Protein-Pulver ist in den letzten Jahren schier explodiert – vom Fitness-Studio, über Online-Shops bis zur Drogerie und Supermarkt, alle bieten Produkte an, sich zu orientieren, fällt sicher nicht nur mir schwer.

Nachdem mir klar wurde, was in den Produkten steckt, die ich selbst daheim hatte (auch Almased, DM-Eiweiß, online gekauftes aus dem Fitness-Bereich….), habe ich vor vielen Monaten diese Produkte komplett aus meiner Ernährung gestrichen.

Wie ich euch bereits berichtet habe, habe ich nach der Sendung „Höhle der Löwen“ auf VOX, wo Protero sich vorstellte, den Kontakt zu ihnen aufgenommen, weil mich die Idee und die Produkte einfach begeisterten. Die Zusammenarbeit im Rahmen meines „Get fit with me!“ – Programms ist jetzt angelaufen und ich freue mich wirklich sehr auf alles, was wir noch gemeinsam machen werden!

Beim Durchstöbern des Online-Shops ist mir aufgefallen, dass die Jungs auch ein Protein-Pulver anbieten, was ich sehr interessant fand, weil sich für mich GESUND bisher nur schlecht damit vereinbaren ließ. Michael Mallek, einer der Köpfe von Protero, hat mir heute nach einem langen Telefonat seine „Geschichte der Proteinpulver“ gemailt, die ich sehr gerne mit euch teilen möchte!

Signatur-Banner

WEIDE WHEY PROTEIN –

DIE CLEANE ALTERNATIVE

WIE WIR DAZU KAMEN

Mein Bruder Marcel, mein bester Kumpel Sammy und ich sind seit drei Jahren Unternehmer. Dabei verkaufen wir, was wir selbst häufig verwenden immer mit dem Ziel, dass es für Anwender durch unser Angebot eine günstigere und bessere Alternative gibt.

Meistens finden wir Hersteller und Marken, die hervorragende Produkte haben aber denen es an Aufmerksamkeit fehlt. Manchmal jedoch,

wie bei Proteinpulvern bleibt uns nur eine Wahl: selbst neue Produkte entwickeln. Und so entstand Protero:

Wir sind seit unserer Jugend begeistert von Fitness jeglicher Form und kamen nicht daran vorbei uns mit der Ernährung zu befassen und den Nutzen von Nahrungsergänzung schätzen zu lernen.

Viele sagen ein ästhetischer Körper wird nur zu 30% durch Bewegung und 70% durch Ernährung geformt. Die Bedeutung von Eiweiß wird dabei sehr hochgehalten.

Wie viele Fitnessanhänger tranken wir bis zu 3 Shakes am Tag. Das ging irgendwann nicht gut. Die süßen künstlich schmeckenden Shakes hingen uns irgendwann aus dem Hals heraus, unsere Haut wurde schlecht und zwei von uns bekamen sogar Bauchschmerzen. Das machte uns Angst und führte uns dazu Proteinpulver&Co einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen.

Es vergingen etliche Stunden am Tag der Recherche und Gespräche mit Nahrungswissenschafltern, Sportwissenschaftlern und Fitness Pros. Das Resultat: wir waren teilweise entsetzt und wollten eine wirklich und ehrlich cleane Alternative schaffen!

WAS IN KONVENTIONELLEN PROTEINPULVERN OFT SO STECKT

Künstliche E-Stoffe, die den Proteinshake sämig werden lassen, das Pulver gut löslich und voluminös machen (sodass der Behälter schön groß sein kann, denn es hat ja was einen Kilo-Bottich für 20€ oder 30€ zu kaufen), Konservierungsstoffe und künstliche Süßmittel, Farb- und Geschmacksstoffe.

Es hat sich in den letzten Jahren glücklicherweise auf diesem Gebiet viel getan und neue Marken haben durch pure Zusammensetzungen etablierten „Pumper-Marken“ den Rang abgelaufen und Eiweisspulver auch außerhalb der Fitnessszene immer attraktiver gemacht. Hübsche schlanke, feste statt aufgepumpte Körper zieren nun Facebook&Co, wenn es um Protein geht. Clean ist das neue Trendwort, aber der Blick der hübsch mit ihren Low-Carb oder Protein Snacks und Shakes posierenden Menschen geht nicht weit genug.

OHNE ZUSATZSTOFFE IST NUR DIE HALBE MIETE

Denn „ohne Zusatzstoffe“ ist nur die halbe Miete. Auf die Rohstoffquellen und die Herstellung wird zu wenig geschaut. Milch ist meist die Basis. Doch wie clean ist diese? Es können etliche Seiten über die konventionelle Milchproduktion geschrieben werden. Hormone, die die Euter auf ein Vielfaches anwachsen lassen und die Melkfrequenz erhöhen, Gentechnik im Futtermittel, enge kalte Zellen mit Steinboden usw. sind Instrumente der Molkeindustrie die Profitabilität zu optimieren. Man vergisst schnell, dass wir eigentlich von Lebewesen reden, besonders liebenswerten, genügsamen obendrein, die auch ein Kulturgut unserer Landschaften sind.

Nicht wenige Proteinpulver kommen aus China, werden Säure- und Bleichungsprozessen unterzogen und sind von Rückständen verunreinigt. Denn es kann vorkommen, dass in der gleichen Fabrik Anabolika&Co hergestellt werden. Zurecht gibt es Initiativen für Sportlernahrung, die garantiert frei von illegalen Substanzen sind wie die Kölner Liste zu der auch wir uns zertifizieren lassen werden, sobald wir als kleines Unternehmen die Mittel für diese teure Zertifizierung haben. Die Qualität und Gewissheit dafür ist ohnehin schon jetzt gewährleistet, auch die „bio“ zu sein. Letztlich sind die Siegel nur Symbole, die Qualitätssicherung kommt aus Überzeugung und eigenen Werten nicht aus markenstrategischen Überlegungen.

WEIDE WHEY DIE ECHTE CLEANE ALTERNATIVE

Es wäre schade komplett auf Proteinpulver zu verzichten, lassen sich damit doch Snacks, Smoothies uvm. proteinreicher und damit ausgewogener machen, nicht zu Schweigen von den Vorteilen einer gezielten Ergänzung, wenn der Bedarf besteht. Und dieser besteht in einer hektischen, stressigen Welt in der wir leben und in der Ernährung oft schnell und einfach sein muss und daher oft weniger ausgewogen ausfällt durchaus oft.

„Es muss doch auch anders gehen!“ Damit sind wir vor etwa zwei Jahren gestartet. Wenn wir etwas als Unternehmer können, dann ist es die richtigen Partner zu finden: Experten mit denen sich die Welt verändern lässt, auch wenn mit kleinen Schritten. Es hat geklappt! 🙂

Wir haben Protero als Marke für funktionale Lebensmittel ohne künstliche Zusatzstoffe und bewusster Herstellung ins Leben gerufen. Auf unser Whey Proteinpulver sind wir, das hoffen wir sagen zu dürfen ohne selbstverliebt zu klingen, dabei besonders stolz. Denn wir nutzen nur 100% natürliche Zutaten wie Weidemilch, echte Vanille und Roh-Kakao. Die Milch kommt von Kühen, die auf malerischen irischen und holländischen Weiden grasen. Und das dank des milden Klimas mit wenigen kalten Ausnahmetagen das ganze Jahr über.

Das Protero Weide Whey Protein wird also von Milch gewonnen, die 100% von grasfressenden Kühen kommt. Das tut nicht nur den Kühen gut, die selbstverständlich nicht hormonbehandelt werden, sondern auch dem Menschen. Denn Weidemilch hat nachweislich eine andere Nährstoffzusammenstellung als industrielle Milch. Sie enthält mehr gute Fettsäuren und kann besser vom Körper verwertet werden. Das Streben nach einem immer künstlicherem Körper bei dem jede einzelne Muskelfaser und hervortretende Venen zu sehen sein sollen hat dazu geführt, dass die Fettsäuren im Molkeeiweiß in immer neueren Verfahren weiter herausgefiltert wurde. Sogenanntes Whey Isolat und Whey Hydrolysat kam auf den Markt und sie wurden als der neue Gold Standard für alle Eiweißpulver propagiert.

Wir bekennen uns bewusst zur alten natürlicheren Form des Whey Konzentrats. Alles andere wäre doch auch mehr als sinnfrei. Denn die guten Fettsäuren die besonders sind für natürliche Weidemilch möchten wir doch in unserem Protero Weide Whey Protein behalten.

Wir lassen unser Proteinpulver von einem mehrfach zertifizierten kleinen aber aufstrebenden Hersteller aus Benelux produzieren. Wie zu allen Herstellern pflegen wir zu ihnen einen regen, persönlichen Kontakt.

Wir trinken wieder regelmäßig Protein Shakes und fühlen uns großartig. Nicht nur die Bauchschmerzen sind passé sondern auch die schlechte Haut und das aufgeblähte Gefühl. Wir haben den Preis so niedrig wie möglich gemacht, was uns besonders gut gelungen ist vergleicht man unser Weide Whey Protein preislich zu den wenigen Weide-Alternativen aus den USA. Wirklich „cleane“ Produkte haben dennoch ihren Preis und lassen sich preislich nicht mit konventionellen Angeboten vergleichen. Wenn man Nahrungsergänzung allerdings wieder als Ergänzung versteht und statt drei Shakes einen am Tag trinkt steht es um den Zustand des Geldbeutels allerdings absolut nicht schlechter.

 

************************

Hier bin ich wieder an der Reihe..

Heute der erste Test – das Pulver riecht sehr angenehm leicht nach Vanille, pur schmeckt es vollkommen unaufdringlich, auch leicht vanillig. Es hat keinen seltsamen Nachgeschmack, wohlgemerkt PUR probiert…

Mit Milch zum Frühstück war es unheimlich lecker, zum Glück überhaupt nicht süß (ich kann die künstliche Süße nicht mehr ab…), ganz zurückhaltend im Geschmack, schmeckte nicht nach Pulver-Shake, eher wie eine sehr sehr reichhaltige, leicht aromatische Milch. Klasse!!!!

Natürlich wird das Pulver nun auch zum Backen ausprobiert, das habe ich ja bisher immer vermieden…. und für Pancakes – da freue ich mich besonders drauf, denn ich glaube, die werden richtig gut!

Hier könnt ihr das Weide Whey Protein Vanille direkt auf der Protero-Seite ansehen, mit allen Inhaltsstoffen!

Euch einen schönen Tag und bis morgen!

Petra

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Einer meiner Lieblings- Blogbeiträge weil ich schon länger auf der Suche nach einem leckeren und gedundem Proteinpulver bin.
    Aber eigentlich müsste man das unter den ganzen Blog schreiben.
    Einfach grandios.
    DANKE

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.