Oktopus mit Petersilien-Öl

Kochfee Fleisch & Fisch, Get fit with me!, Low Carb, Rezept Leave a Comment

bw_event

Heute habe ich nicht nur einen Gast auf dem Blog – Janke ist da und kümmert sich um den „Sweet Saturday“ – heute bin ich auch Gast. Bei einem besonderen Event zum Thema Black & White bei Ina, von Ina isst. Und da es noch nienieniemalsnicht einen Beitrag gab in schwarzweiß, ist es eine absolute Premiere für mich.

Ich habe mir dafür auch ein Motiv ausgesucht, das fast zum Kunstobjekt wird, wenn man die Farbe weglässt….den Oktopus!

Aber schaut selbst, was bei meinem ersten Rendez-Vous-Noir so entstanden ist…..

BW222

 

Oktopus mit Petersilien-Öl

Bei und ist der Oktopus sehr beliebt, meistens als Vorspeise, daher behaupte ich jetzt mal, er reicht für 4 Personen. Hat man natürlich richtig Hunger, dann kann man ihn auch schon mal alleine essen, denn es gibt ihn ganz PUR, nur mit einem Zitronen-Petersilien-Öl. Und einem Hauch Knoblauch. Den man natürlich weglassen kann, wenn man noch ein echtes Date hat. In Farbe und so….

Zutaten:

  • 1 Oktopus (der hat etwas 1,5 kg, wenn er richtig groß ist). Am besten frisch, aber TK geht auch.
  • 1 Zitrone
  • 1 kleine Chilischote (optional)
  • Fleur de sel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 Pfefferkörner
  • Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl

Und so wird es gemacht:

Ich weiß, viele scheuen davor zurück, ein solches Tier zu kaufen, dabei ist es wirklich kein Hexenwerk, ihn zuzubereiten, es ist sogar einfach wie Wasserkochen – denn mehr macht man eigentlich nicht….

Was ihr machen müsst: „Kopf“ ab und auch das darunter liegende harte Mittelstück (das sind die Kauwerkzeuge). Das war’s schon. Nun muss er nur noch in den Topf. Dazu koche ich Wasser mit einer Zwiebel, dem Lorbeerblatt und ein paar Pfefferkörnern auf. Die Chili gibt dem Ganzen noch ein bisschen Schärfe, wenn man möchte. Dann den Oktopus darin weich kochen, er braucht je nach Größe zwischen 30 und 45 Minuten. Ihr müsst keinen Korken mitkochen und auch nicht auf das arme Tier einschlagen, bevor es ins Wasser geht, wie es viele Rezepte vorgeben. Es ist schon tot…. 🙂

Nach 30 Minuten kann man mit einem Messer testen, ob das Fleisch schon weich ist. Ist es der Fall, dann raus mit dem Tier und in Stücke schneiden.

Angerichtet wurde er diesmal mit einem Würzöl, dazu 50 ml Olivenöl mit 2 EL gehackter Petersilie, einer Knoblauchzehe und Fleur de sel mixen. Mit Zitrone oder Limette abschmecken.

Eine weitere sehr leckere Variante ist ein lauwarmer Salat vom gegrillten Oktopus. Hier kommt er nach dem Kochen und Kleinschneiden mit etwas Olivenöl in die heiße Grillpfanne und wird kurz knusprig gegrillt. Dann mit Olivenöl, Knoblauch, Salz und Petersilie vermischen und servieren!

BW11

BW44

BW 55

BW77

Also keine Angst und Guten Appetit!

Eure Petra ♥

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

Und so sah es alles in bunt aus:

BWbunt

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.