Geldermann L’Édition Musique No.1- ein unvergesslicher Abend mit Nils Wülker

Kochfee Einkaufen, Essen & Trinken, Events, Tipp, Unterwegs 22 Comments

Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Pressereise mit der Sektkellerei Geldermann und enthält Werbung und Verlosung

Geldermann Sektempfang

Sektgenuss zum Hören

Geldermann L’Édition Musique No.1- ein unvergesslicher Abend mit Nils Wülker.

Sektgenuss zum Hören? Klingt spannend, oder? Wir hören Musik zum Essen, sie bringt uns – von psychologisch geschulten Experten sorgsam ausgewählt – in die richtige Einkaufs-Stimmung im Kaufhaus, versetzt uns in Sekunden zurück auf die erste Party oder lässt längst verblasste Erinnerungen aufleben. Aber Musik eigens für eine Sekt-Edition? Das ist neu und ein ganz wunderbarer Anlass, sich auf den Weg in die Sektkellerei Geldermann in Breisach zu machen. Nicht alleine, sondern mit einer ganzen Gruppe von Journalisten, Kunden und glücklichen Gewinnern dieses tollen Events.

Geldermann Sektkellerei

Composition de Jazz

Lange hat man bei Geldermann überlegt, welches Genre zur ersten L’Édition Musique passen könnte. Mit der Entscheidung JAZZ und Nils Wülker hat man eine großartige Wahl getroffen! Ich würde mich selbst nicht als den größten Jazzfan bezeichnen, zu tief haben sich Erinnerungen nicht enden wollender Nächte in Prager Jazzkellern eingegraben, wo ich als Dolmetscherin mit Gästen ausharren musste und den Himmel um ein paar Harmonien anflehte…heute würde ich sagen, im Reduta-Klub in Prag spielte man in den 90ern wirklichen Hardcore-Jazz, kein Vergleich zum wunderbaren Konzert von Nils Wülker bei Geldermann. Zum Glück!

Gewölbekeller bei Geldermann

Deutsch-französische Sektkultur

Die Sektkellerei Geldermann gibt es bereits seit 1883 und die Marke steht für deutsche Sektkultur mit französischem Erbe: in traditioneller Flaschengärung reifen die Schätze im eigenen Sektkeller in Breisach. Inzwischen gehört die Marke zum Premium-Bereich im Portfolio von Rotkäppchen-Mumm, an der Herstellung der perligen Tropfen hat sich aber nichts geändert. Vielmehr schaffte man 2017 einen wichtigen Relaunch, um sich für die Zukunft besser aufzustellen. So gibt es die Sorten Brut, Classique sec und Rosé sec im neuen Design im Einzelhandel, seit 2018 ergänzt durch die in der Gastronomie erhältliche Les Grands-Linie mit den Sorten Carte Blanche, Grand brut und Grand Rosé. Aber erst mit der brandneuen L’Édition Musique macht Geldermann den Sektgenuss hörbar!

In jeder Flasche perlen eine Million Bläschen

L’Édition Culturelle de Geldermann

So heißt das Konzept, das in den nächsten Jahren verschiedene Facetten der Kultur vereinen will, beispielsweise Literatur, Kunst und Kulinarik oder eben Musik. Den Anfang macht Kellermeister Marc Gauchey mit der Jazzikone Nils Wülker. Und sieht man die beiden später durch den Abend führen, merkt man, hier haben sich zwei gefunden, da würde Parship vor Neid erblassen: beide so passioniert für das, was sie tun, beide offen und bereit zu Experimenten, der eine ein Meister auf dem Gebiet der Kellerei, der andere, wie er sagte „eher ein begeisterter Konsument“, wenn es um Sekt geht. Vielleicht ist es gerade diese Mischung, die am Ende sowohl im Glas als auch an der Trompete die perfekte „Perlage“ ergibt, so heißt auch das Musikstück, das Nils für diese Cuvée komponiert hat: beschwingt, leicht, entspannend und doch mit eigenem Charakter, wie die Cuvée, die sich deutlich kantiger und mit mehr Tiefgang präsentiert, als man es von einem gefälligen Sekt erwarten würde, abgerundet durch feine Noten von reifen Pfirsich und zarten Anklängen von Anis.

Nils Wülker

Inspiration

Bereits im Mai war Nils Wülker in Breisach, ließ sich in den Gewölbekellern aus dem 15. Jahrhundert und ihrer einzigartigen Akustik ebenso inspirieren wie von der Umgebung und den Weinbergen. Und ganz bestimmt auch von Marc Gauchey, dem genialen Chef de Cave, dem man stundenlang zuhören könnte, wenn er über die Sektentstehung spricht, mit einer Begeisterung, die man in jedem Wort spürt und die auf einen überspringt und gute Laune macht.

Sektglas

Der Abend

Unser Genuss-Abend in der Sektkellerei Geldermann in Breisach begann mit einem Aperitif, begleitet von feinsten Häppchen der „Fuchsmädels“ Kristin und Vicky Fuchs und ihrem Team aus dem Romantikhotel Spielweg im Münstertal, die auch für das spätere Menü verantwortlich waren. An dieser Stelle meine absolute Empfehlung für diese beiden großartigen jungen Frauen, die auf den Tellern ebenso glänzten wie mit ihrem Entertainment-Talent, wir waren begeistert und nächstes Jahr geht es ganz sicher ins Spielweg! Vor dem eigentlichen Highlight, der feierlichen Enthüllung der L’Édition Musique No.1, zeigte Marc uns die uralten Gewölbekeller, in denen bis heute der Sekt traditionell in Flaschen gärt.

Zwei, die sich gefunden haben: der Jazz-Trompeter Nils Wülker (rechts) und Geldermanns „Chef de Cave“ Marc Gauchey

Das Konzert

Und dann bekamen wir direkt dort, im Gewölbekeller, ein Privatkonzert der Extraklasse von Nils Wülker und seiner Band. Das war magisch und kaum in Worte und Bilder zu fassen. Und lebt man nach dem Motto, sammle Erinnerungen, nicht Dinge, dann gehört dieser Abend auf jeden Fall in meine persönliche Schatzkammer! Und für alle Skeptiker: Jazz kann auch ganz wunderbar sein, leicht wie die Bläschen im Glas. Schaut euch unbedingt Nils Wülker auf YoTube an, folgt ihm auf Instagram, er spielt nicht nur genial Trompete, er sieht auch noch super aus. Nur so am Rande als Service-Info, ich weiß, es lesen hier vor allem Mädels…

Ein Gespräch zwischen Nils Wülker uns Marc Gauchey findest du unten im Text, nach dem Gewinnspiel!

Holla die Kochfee

Das Menü mit reiner Sektbegleitung

Wie gesagt, besser hätte der Abend nicht laufen können: Köstliches auf den Tellern, Perliges im Glas, Lustiges und Informatives von Kristin und Vicky Fuchs und dem Dreamteam des Abends, Nils und Marc. Und meine erste reine Sektbegleitung zu einem Dinner. Und die alleine war so spannend, denn die feinen Unterschiede merkt man erst, wenn man all die Sorten zeitnah probiert. Das machten wir zur Sicherheit sehr ausführlich, denn wir nehmen die Dinge ernst, wie es sich für eine solche Reise gehört…. An dieser Stelle an riesiges Dankeschön an die Veranstalter, es war PERFEKT!

Die L’Édition Musique No.1 kann direkt über den Geldermann Online-Shop bestellt werden – vielleicht hast du ja einen Jazzbegeisterten in deinem Umfeld, für den es ein wunderbares Weihnachtsgeschenk wäre!

Holla die Kochfee

Die 4 Gänge

Gänseleber mit eigener Quitte, Haselnuss und Original Beans Schokolade 80%, dazu Geldermann Carte Blanche

Confirterter Heilbutt mit Petersilienpüree, geräuchertem Hirschherz und Maronen in der Steinpilzconsommé, dazu Geldermann Brut Jahrgang 2014

Hirschrücken am Stück rosa gebraten und geschmorte Hirschschulter mit Deep Purple Karotten und Erbsen-Minz-Püree, dazu Geldermann Brut Rosé Jahrgang 2013

Lauwarmes zwetschgen-Streuselküchlein mit Salzkaramell, Zwetschgenkompott und Sauerrahmeis, dazu Geldermann Grand Rosé

Colmar

Am nächsten Tag ging es – überraschend frisch – ins französische Colmar. Merke also, trinkst du NUR Sekt, gibt es keine Nachwehen! Für mich war es der erste Ausflug ins Elsass und ich war begeistert von der Altstadt, den Farben, den kleinen putzigen Häuschen, dem köstlichen Mittagessen im historsichen „Maison de tetes„, einfach von allem. Und wie immer war alles viel zu kurz und muss unbedingt wiederholt werden! Geschlafen haben wir übrigens in Freiburg im Hotel Mercure Panorama mit einem herrlichen Ausblick über die ganze Stadt!

Colmar

Und jetzt – etwas „für den Kreislauf“, DEINEN wohlgemerkt!

GEWINNSPIEL

Gewinne ein Piccolo-Paket für ein perliges Weihnachtsfest. Auf den glücklichen Gewinner warten zwei Sets, einmal eines aus den 3 verschiedenen Les Premiers und auch ein Set aus den 3 Les Grands Piccolos – perfekt, um deinen persönlichen Geldermann-Liebling zu finden und das Sortiment kennen zu lernen!

Geldermann Piccolos
Viel Glück!

Was musst du tun?
Unter diesem Post einen Kommentar hinterlassen auf die Frage: wieviele Bläschen perlen in einer Flasche Geldermann-Sekt?
Oder du machst auf Instagram mit und beantwortest die Frage unter dem Gewinnspielpost dort. Du findest mich unter Holladiekochfee!

Um deine Gewinnchancen zu vergrößern, darfst du auf beiden Kanälen mitmachen!

Teilnahmebedingungen und Datenschutz

Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Nutzer mit den nachstehenden Teilnahmebedingungen und der Inhalteverantwortung einverstanden.

1. Was kann man gewinnen?

  • ein Piccolo-Set von Geldermann mit 6 Flaschen

2. Wie kann man gewinnen?

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt hier und unter der URL www.ww.instagram.com/holladiekochfee und unter www.holladiekochfee.de. Die Preise werden unter allen Teilnehmern verlost. Die Teilnahme erfolgt, indem man unter den Gewinnspielbeiträgen einen Kommentar hinterlässt.

3. Über welchen Zeitraum findet die Aktion statt?

Die Aktion startet ab Einstellung des Gewinnspiels und endet am Dienstag, dem 3.12.2019 um 23:59 Uhr. Gelost wird am 4.12.2019.

4. Wer kann mitmachen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die zum Zeitpunkt der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. An Minderjährige, die dennoch teilnehmen, werden keine Gewinne ausgeschüttet. Die Teilnahme ist kostenlos und jeder natürlichen Person erlaubt. Eine Teilnahme erfordert die wahrheitsgemäße Angabe der teilnahmerelevanten Daten.

5. Wie werden die Gewinner ermittelt?

Unter allen Teilnehmern werden die Gewinner durch Los gezogen.

6. Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?

Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt per Mail oder direkter Nachricht auf Instagram.

7. Wie erhalte ich meinen Gewinn?

Mit der Gewinnbenachrichtigung wird der Gewinner aufgefordert, mir die zur Übersendung des Gewinns genannten Kontaktdaten mitzuteilen. Für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten ist der Teilnehmer verantwortlich.

8. Was passiert, wenn ich mich nach Gewinnbenachrichtigung nicht melde?

Sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 10 Tagen nach Gewinnbenachrichtigung melden, verfällt der Gewinn. In diesem Fall wird aus dem Kreis der gewinnberechtigten Teilnehmer ein neuer Gewinner ausgelost. Das Gleiche gilt für den Fall, dass ein Gewinner falsche Kontaktdaten mitteilt und die Übersendung oder Übergabe des Gewinns deshalb nicht möglich ist.

9. Vorbehaltsklausel

Ich behalte es mir vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu modifizieren, zu unterbrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit mache ich nur dann Gebrauch, wenn aus Gründen der höheren Gewalt, aus technischen Gründen (z.B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software) oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet werden kann. Ich hafte nicht für Verluste, Ausfälle oder Verspätungen, die durch Umstände herbeigeführt wurden, die außerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegen. In begründeten Fällen kann der Gewinn durch gleichwertige Preise ersetzt werden.

10. Datenschutzbestimmungen

Ihre Sicherheit und Ihre Zufriedenheit stehen im Mittelpunkt. Ich speichere die erhobenen Daten ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels. Nach Ablauf des Gewinnspiels werden alle Angaben gelöscht.

11. Sonstiges

Die Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Gewinnansprüche können nicht auf andere Personen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Ich behalte es mir vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern.

12. Freistellung von Facebook und Instagram

Dieses Gewinnspiel wird durchgeführt von Petra Hola-Schneider, Am Vogelherd 9, 90552 Röthenbach. Es steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden ausschließlich an mich übermittelt.

Geldermann Chef de Cave Marc Gauchey im Gespräch mit Jazztrompeter Nils Wülker über die Geldermann „L’ Édition Musique“

Breisach, im Mai 2019

Marc Gauchey: Nils, wir freuen uns sehr, dass Du bei unsere L’ Édition Musique No. 1 dabei bist. Unsere L’ Édition Musique wird eine Serie sein, bei der sich Musik und Sekt verbinden und Du bist der erste Künstler, der mit uns in diesem Projekt zusammenarbeitet. Wir wollen mit der Edition unterschiedliche Sinne ansprechen – indem man Musik hört und den Sekt dabei genießt.

Nils Wülker: Das Vertrauen von Geldermann ehrt mich! Ich finde die Idee der L’ Édition Musique sehr spannend, denn ich lasse mich gerne von unterschiedlichsten Dingen inspirieren. Für mich ist das ein Experiment: Ich bin neugierig zu sehen, wie ich als Künstler auf neue Dinge reagiere. Ich bin gespannt, wie mich der Stammsitz von Geldermann hier in Breisach, die Gewölbekeller und natürlich die Produkte inspirieren werden. Hast Du ein musikalisches Ohr und spielt es eine Rolle bei Deiner Arbeit?

MG: Sekt ist ein Getränk, das Töne hervorbringt. Nicht nur das Sehen und das Riechen und Schmecken spielen hier eine Rolle. Ich habe mich schon lange für Jazz interessiert und mit 40 Jahren angefangen Saxophon zu spielen. Darum finde ich unsere Idee Sekt mit Jazz zu verbinden großartig und bin gespannt, was Du daraus machen wirst.

MG: Wie fängst Du mit einer Komposition an? Was ist Dir dabei wichtig?

NW: Ich beginne zwar erst einmal völlig frei mit einer Komposition, denn ich habe keine Vorgabe, aber natürlich habe ich über die Jahre hinweg meine persönliche Handschrift in der Stilistik meiner Musik entwickelt – genau wie Du beim Geschmack der Geldermann Cuvées. Und wie Du mache ich mir Vorgaben im Bezug auf die Wiedererkennung, die ich erfüllen will. Denn eine persönliche Handschrift als Künstler zu haben, finde ich sehr wichtig. Einmal ein gutes Stück abzuliefern, ist leicht, viel spannender ist es, wenn Künstler eine große Kontinuität zeigen. Denn nur so kann man die Hörer mit etwas Neuem überraschen, bleibt aber als künstlerische Persönlichkeit erkennbar.

MG: Da arbeiten wir genau gleich: wir haben beide eine kreative Aufgabe und nehmen etwas, das die Natur uns gibt – bei Dir ist es der „l’ esprit du temps“, der Zeitgeist, um ein aktuell passendes Album kreieren zu können. Bei uns ist es die Geldermann Idee „l’ esprit de la marque“, und danach komponieren wir beide unser Produkt. Bei uns ist es vielleicht ein wenig begrenzter, denn wir haben nur die verschiedenen Jahrgänge, mit denen wir spielen können – oder eben die Edition von Geldermann.

NW: Was ist die Geldermann-Edition?

MG: Bei der Geldermann-Edition stellen wir etwas Besonderes im Geschmack der Cuvée in den Fokus, dabei habe ich die freie Wahl. Es kann beispielsweise eher etwas trocken sein, es könnte ein Brut Nature werden, ein Rosé, da gibt es keine Beschränkungen. Eine Edition zu schaffen ist für mich die absolute Kreativität.

NW: Wie hier bei unserer L’ Édition Musique für Geldermann! Ich begeisterte mich für dieses Projekt, weil mich als Jazzmusiker viel mit Geldermann verbindet. Denn auch Du arbeitest mit einem flüchtigen Produkt der Natur, nämlich einem Jahrgang der immer wieder anders ist. Das fertige Produkt aber, der Sekt, bleibt bestehen und man kann ihn immer wieder genießen. Genauso wie man auch ein Album immer wieder anhören kann! Gleichzeitig ist aber Jazz eine Musik, die aus Improvisation entsteht und somit ebenso flüchtig und jedes Mal wieder anders ist. Wir schaffen beide eine Kreation des Moments.

MG: Richtig, und genauso wie in der Musik ist auch für uns der Zeitgeist wichtig, denn das kulturelle Leben um uns herum entwickelt sich weiter. Beispielsweise sehen wir uns jetzt einem Generationswechsel in der Gesellschaft gegenüber. Diesen Geschmack der Zeit müssen wir treffen. Es ist immer eine Gratwanderung, die Tradition unserer Sektkompositionen mit den aktuellen Erwartungen der Kunden zu kombinieren.

MG: Was inspiriert Dich? Sind es heute andere Dinge als früher? Hat das etwas mit dem Alter zu tun?

NW: Ganz sicher ist es andere Musik, aber es sind auch Erlebnisse und Begegnungen – die Dinge, die mir eine neue Sichtweise geben. Aber es ist nicht so, dass ich direkt danach ein Stück darüber schreibe. Es muss erst eine Weile sacken. Ich gehe zum Beispiel in meiner Freizeit sehr gerne in die Berge. Dort habe ich nie Musik im Kopf, da bin ich nur im Moment. Aber es macht etwas mit mir, das spüre ich, sobald ich zurückkomme. Und somit kann ich sagen, dass das Naturerlebnis für mich eine Inspirationsquelle ist. Aber jetzt freue ich mich auf die gegenseitige Inspiration zur ersten L’ Édition Musique, ich bin schon sehr gespannt, was wir kreieren werden.

Print Friendly, PDF & Email

Comments 22

  1. Hallo Petra,
    danke für dieses wieder mal tolle Gewinnspiel und deine Geschichte!
    1 Million Bläschen perlen in einer Flasche!
    Ich bin jetzt voller weihnachtlicher Vorfreude und hüpfe in den Lostopf.
    Wünsche dir einen schönen 1.Advent. LG Tabea

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
  2. Das sprutzelt kann schön 🍾🥂 hat etwas gedauert🤣🤣 ne Million plus minus 2 oder 3🥂🍾🥂🍾🥂🍾wenn ich Gewinne zähle ich gleich nochmal😁😁😁 Wäre auf jeden Fall das richtige für Silvester🍀🍀🍀♥️♥️♥️🍀🍀🍀

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
  3. Hallo und herzlichen Dank für dieses tolle Gewinnspiel! Sehr gerne versuche ich mein Glück. In einer Flasche perlen 1 Million Bläschen.

    Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent
    Katja

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.