Gebratener Weißkohl mit Senfsauce und rosa Pfeffer

Kochfee Beilagen, Get fit with me!, Low Carb, Rezept, Veggie 3 Comments

Für die Idee für das folgende Rezept möchte ich mich bei Rudi Raab bedanken!

Er war der Gastgeber und Kursleiter eines „runden“ Geburtstags-Kochkurses, zu dem wir vor einigen Tagen eingeladen wurden.

Eine tolle Location ist sein Ristosante in Lauf (www.ristosante.de). Eine Traumküche, ausgestattet mit allem, was das Herz begehrt, Rudi ein lustiger Gastgeber, was will man mehr…

Also ICH hätte schon gerne mehr…was ich gerne hätte, wäre etwas Neues, eine neue Gartechnik, ein Trick und Kniff, ein tolles Produkt, ein tolles Rezept – etwas, was man sozusagen in seiner Kochgehirn-Hälfte mit nach Hause nimmt.

Bei Rudi waren es gleich zwei Dinge, ein himmlisches Parfait (gibt es sicher auch bald hier!) und eben der gebratene Weißkohl, den ich Euch heute vorstellen möchte!

Es ist ja nicht so, dass ich noch nie Kohl gebraten hätte – aber mit dieser Art Senfsauce schmeckt er einfach großartig – meine Variante mit rosa Pfeffer ist zum Reinlegen lecker!

Heiß, lauwarm oder kalt, als Beilage, als Salat am Buffet, oder mit feinen Speckstreifen – probiert es aus, es lohnt sich!

Und so geht es:

  • 1 kleinen Weißkohl, ich hatte die Sorte Jaroma, das ist der etwas platte – kleingeschnitten
  • 2 Schalotten, kleingeschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten oder gerieben
  • Öl zum Braten

Die Schalotten, den Kohl und den Knoblauch langsam anbraten. Damit die Zwiebeln nicht braun werden, gebe ich gleich in der Pfanne Fleur de sel drauf.

So lange braten, bis er die gewünschte Konsistenz hat, also am besten noch leicht bissfest ist.

Im Originalrezept würde man jetzt Senfkörner aufkochen, ich hatte keine, aber dafür einen „Radler-Senf“, in dem auch ganze Senfkörner sind.

2 TL davon kamen zusammen mit 1 TL süßen Senf in 100 g Creme fraîche.

Nun wurde der Kohl mit dieser Sauce vermengt und mit Fleur de sel und Pfeffer nachgewürzt.

Zum Schluss habe ich noch einen EL rosa Pfeffer untergehoben.

Der Geschmack ist wirklich einzigartig und am nächsten Tag noch genauso gut (da habe ich in feine Streifen geschnittenen gebratenen Speck dazugegeben…..wunderbar!).

Weißkohl senf ganzer Teller

Der Vollständigkeit halber hier noch das Original-Rezept:

Kohl braten wie beschrieben

Sauce: 1 TL Dijon-Senf, 1 TL Pommern-Senf, 1 TL süßer Senf, 1 TL helle Senfkörner, diese in Salzwasser aufgekocht und gleich wieder angeschreckt – danach alles mit 200 g Creme fraîche vermischt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Meine Lieblings-Zutaten, Gewürze, Utensilien, Küchenmaschinen, Kochbücher, Fitness-DVDs – all das  findet ihr ab sofort unter SHOP!

Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos.

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 3

    1. Post
      Author
  1. Pingback: Orangen Coleslaw - die perfekte aromatische Beilage zu allem!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.