Healthy Monday No. 23 {LAPÂTISSERIE}

Kochfee Low Carb, Rezept, Salate 0 Comments

sma-li

Healthy Monday No. 23 {LAPÂTISSERIE}

Burrata mit Rhabarber

Hallo Montag, hallo neue Woche und hallo Michael!

So heißt mein Gast heute und es freut mich sehr, dass er wieder dabei ist, denn Michael war bereits beim Sweet Saturday hier zu Besuch, mit einer Passionsfrucht-Tarte – und wie ich gerade sehe, es war fast auch ein Osterbeitrag, wie jetzt!

Burrata mit Rhabarber und Gurken

Freunde kann man sich teilen!

Der begnadete Bäcker und Konditor ist eigentlich ein Freund meines Sohnes aus seiner Zeit bei Käfer. Inzwischen erobert er die Hauptstadt, wenn er nicht auf Bahnhöfen mit mir herumhängt, wie kürzlich nach der Ambiente, wo wir zwei auf den Zug wartend ziemlich aussichtslos versuchten, etwas Normales zu Essen zu bekommen. Gelandet sind wir dann im Gourmet-Tempel zu den zwei goldenen Bögen, aber das ist eine andere Geschichte…

Auf die Plätze, fertig, Burrata!!!!

Michael bringt Burrata mit und somit einen meiner Lieblinge! Zusammen mit Gurke und Rhabarber eine für mich neue Mischung, aber es sieht wunderbar aus und schmeckt sicher auch so!!

was ist Burrata?

Was ist Burrata?

Burrata ist italienisch und bedeutet „gebuttert“, aber keine Angst, ihr bekommt jetzt keine große Butterkugel auf Salat 🙂 Es ist vielmehr eine Art Frischkäse wie Mozzarella, aus Kuhmilch gemacht und zu Kugeln geformt. Soweit nichts Neues denkt ihr euch. Die Burrata besticht aber sozusagen durch innere Werte, denn sie ist gefüllt mit köstlichem cremigen Rahm und Mozzarella-Fäden, die von Hand zerkleinert wurden. Man bekommt sie zu einer Art Säckchen verknotet (wie den geräucherten Mozzarella) und in Salzlake eingelegt. Bei uns in der Metro und im Käseladen, manchmal auch bei Karstadt Feinkost. Für mich war es Liebe auf den ersten Blick!!

*******

Burrata mit Rhabarber-Gurkensalat

Burrata mit Rhabarber und Gurkensalat low carb

Hallo zusammen,

ich bin’s Michael von LAPÂTISSERIE. Ich freue mich ein Teil vom Healthy Monday zu sein. Gerade da ich im letzten Jahr auch schon beim Sweet Saturday mit einer cremigen Passionsfrucht-Tarte vertreten war.

Anstatt einem gesunden Dessert hab ich mich dieses Mal für einen wunderbaren Salat mit Rhabarber als Vorspeise entschieden. Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein absoluter Rhabarber-Junkie bin und von dem rosaroten Gewächs nicht genug bekommen kann. Kombiniert habe ich den Rhabarber in diesem Rezept mit milder Gurke und fruchtiger Zitrone.

Durch das Bestreuen mit Salz verliert der Rhabarber seine intensive Säure und wird milder und angenehmer im Geschmack. Die Zitrone gibt diesem Salat den letzten Schliff und macht ihn sehr erfrischend. Perfekt also für den Frühling.

Übrigens muss es nicht unbedingt eine cremige Burrata sein, aber die schmeckt eben einfach so lecker und passt mit ihrem kräftigeren Aroma besser als Mozzarella. Selbstverständlich lässt sich genauso gut auch Büffelmozzarella verwenden, aber sobald ihr einmal Burrata gekostet habt, gibt es eigentlich nichts anderes mehr. Versprochen.

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit. Euer Michael

Burrata Salat

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten

Rezeptmenge: 4 Salate

Spezielles Kochzubehör: eine Reibe, ein scharfes Messer, ein Schneebesen

Zutaten:

Für den Rhabarber-Gurkensalat: 150g Rhabarber (ca. 3 Stangen), 1 Salatgurke, etwas Salz, etwas Zitronensaft

Zubereitung:

Den Rhabarber und die Salatgurke kurz unter kaltem Wasser abwaschen. Den Rhabarber in ca. 5mm dünne Scheiben schneiden. Die Gurke der Länge nach vierteln und die Kerne entfernen. Die Gurke ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit ca. 1 TL Salz bestreuen. Kurz verrühren und für 10 Minuten ziehen lassen.

Nun den Salat mit ein bis zwei Esslöffeln frischem Zitronensaft abschmecken und beiseite stellen.

Für die Zitronenvinaigrette: 1 Zitrone, 70ml Olivenöl, 1 EL Honig, Salz und Pfeffer

Die Zitrone heiß abwaschen und mit einer Reibe die Schale in eine kleine Schüssel geben. Die Zitrone halbieren und auspressen. Den Saft zu dem Schalenabrieb geben. Nun das Olivenöl und den Honig zugeben und mit einem Schneebesen verquirlen. Die Vinaigrette mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

Anrichten des Salats: 150g frischer Feldsalat, 4 Stück Burrata

Burrata mit Rhabarber auf Feldsalat

Den Feldsalat mit kalten Wasser abwaschen. Abtropfen lassen oder kurz schleudern. In eine Schüssel geben und die Zitronenvinaigrette darüber gießen. Den Salat mehrmals wenden, damit die Vinaigrette überall verteilt ist.

Den Feldsalat auf vier Teller verteilen. Den Rhabarber-Gurkensalat in die Mitte geben und die Burrata darauflegen. Die Burrata in der Mitte einschneiden und einige Tropfen Olivenöl hineintröpfeln lassen. Den Salat sofort servieren und genießen.

*******

Jetzt heißt es Nachmachen & Genießen! Bis bald, eure Petra ♥

 

*********

NEU * NEU * NEU * NEU * NEU

Du kannst dich jetzt für die E-Mail-Benachrichtigung anmelden,  um keinen Blogpost zu verpassen. Ebenso für einen Newsletter zu speziellen Themen, den es ab 2017 geben wird. Dazu einfach rechts auf der Startseite die Mailadresse eintragen!

**********

Ich danke euch für euer wunderbares Feedback zu meinem ersten Buch, die vielen Mails und Nachrichten und Kommentare dazu, ich bin sehr glücklich, dass es euch gefällt, freue mich über die Fotos der nachgebackenen Kuchen, da hat sich all die Arbeit wirklich gelohnt!

Wer Lust hat es dann auch auf Amazon zu bewerten, der soll es gerne machen 🙂

*****

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt in meinem ersten Buch „Low Carb Backen“ aus dem ZS Verlag!!!! Alle Zutaten habe ich auf einer Extra-Seite zusammengefasst, einfach KLICKEN. Kaufen könnt ihr es in jedem Buchladen oder online, wie HIER.*
Low Carb Backen ZS VerlagLow Carb Backen Petra Hola-Schneider

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate: Holladiekochfee ist Amazon Afiliate Partner, das bedeutet, ich bekomme für diese mit * gekennzeichneten Einkäufe von euch eine klitzekleine Provision. Für euch entsteht dadurch kein Nachteil und ich kann euch zeigen, mit was ich hier tatsächlich arbeite!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.