Tee-Sorbet Blaubeere ohne Eismaschine {Werbung}

Tee-Sorbet Blaubeere

ohne Eismaschine

Eis Eis Baby!

Dieser Sommer ist bei uns ein Eis-Sommer! Man kann sagen, ich mache jede Woche welches, egal ob Sorbet, Parfait, Granita oder schnelles Eis am Stiel. So ist immer Abkühlung da!

Interessant ist, dass ich dazu noch nicht ein einziges Mal die Eismaschine rausgeholt habe dieses Jahr, sondern ich mache alles einfach im Gefrierfach, ganz unkompliziert.

Hauptsache EISkalt!

Und so gab es schon Zitronensorbet, Joghurteis, ein Parfait mit Orangensirup, Cappuccino-Granita – was aber wirklich noch NIE gab, ist Eis aus Tee. Obwohl ich Tee liebe und reichlich davon im Haus habe, kam mir die Idee nie, Eis daraus zu machen – bis mich Tee Gschwendner GmbH anschrieb und sagte, du machst so schöne Eisrezepte, magst du nicht mal ein Tee-Sorbet für uns kreieren?

Tee Gschwendner 

In Meckenheim macht man in Tee. Und das richtig gut! Wusstet ihr, dass in Deutschland im Schnitt 68 Liter Tee pro Kopf getrunken werden? Und damit es nicht langweilig wird, reist man bei Tee Gschwender rund um die Welt auf der Suche nach Neuem. „Machen und Tee trinken, auf zu neuen Ufern“ heißt es hier seit 1978 und sicher noch ganz lange! Nachhaltigkeit, fairer Handel und Tee aus biologischem Anbau mit höchster Qualität: das schreibt sich Tee Gschwendner auf die Fahnen – und nicht zuletzt deshalb habe ich gerne zugesagt und letzte Woche mit „Blaubeere“ experimentiert!

Der Tee: Blaubeere 

„Heute machen wir mal blau! Die Komplizen: duftige Weiße Teeblätter und fruchtig-süße Blaubeeren.“

Potenzial genug für ein feines Sorbet, nicht zu süß, wunderbar aromatisch und frisch, genau richtig, wenn es draußen mal wieder heiß zugeht. Auch wunderbar als Zwischengang im Menü zu genießen!

Das Rezept

Für 1 Liter Sorbet, das reicht für 8-10 Personen als Zwischengang, oder für 4-6 als Dessert.

Haltet euch unbedingt an die Angaben zur Teemenge und Zubereitung, damit er samtig weich und fruchtig wird und nicht bitter!

Zutaten

  • 750 ml kochendes Wasser
  • 8 g Blaubeere Tee (von Gschwendner, Nr. 1620*)
  • 2 EL Kokosblütenzucker, braunen Zucker oder Xucker Bronxe Low Carb
  • 2 Eiweiß
  • Saft von 2-3 Limetten
  • 250 g Blaubeeren, frisch oder TK
  • 3 EL Puderzucker oder Puder-Erythrit
  • Minze und Blaubeeren als Deko

Zubereitung

  • Wasser aufkochen, in einen hohen Behälter gießen, Kokosblütenzucker, braunen Zucker oder Xucker Bronxe dazugeben und auf 75° abkühlen lassen
  • Tee abwiegen und  in eine Kanne geben und mit dem Wasser übergießen, 2 Minuten ziehen lassen. Wirklich nur 2, glaubt mir!
  • Durch ein Sieb in eine große Schüssel gießen und vollständig erkalten lassen.
  • Ins Eisfach stellen und 1 Stunde anfrieren lassen, dabei nach 30 Minuten das erste man mit einem Schneebesen richtig gut durchrühren. Wie schnell es gefriert liegt an der Schüsselgröße, schaut also lieber zweimal nach!
  • Dann wird es Zeit für das Eiweiß und die Beeren:
  • Das Eiweiß (sehr frisch!) anschlagen, es soll keine Spitzen bilden und würdet ihr es euch über den Kopf halten, hättet ihr eine nette Haarkur – nur leicht anschlagen, bis es weiß und fluffig ist, dann unterheben.
  • Nun die Beeren mit dem Limettensaft und dem Zucker pürieren und ab damit in die Schüssel, die jetzt so langsam voll ist 🙂
  • Und jetzt?
  • Gefrieren und immer wieder mit dem Schneebesen aufschlagen, so lange, bis man eine schöne Konsistenz hat!

Tipp 1:

Hat man keine Lust auf die kleinen Mühen, packt man alles in die Eismaschine. Oder lässt es in einer flachen große Schüssel gefrieren, dann leicht antauen, schneidet es in Würfel (da braucht es etwas Kraft und ein gutes Messer) und mixt alles in einem guten Blitzhacker durch.

Tipp 2:

Auch wer sich bei der Frische der Eier nicht sicher ist – ohne Eiweiß geht auch, das Sorbet wird dadruch etwas grobkörniger, aber genauso lecker!

Tipp 3:

Champagner, Prosecco oder Frizzante! 300 ml des Tees mit Blubberwasser ersetzen, also nur 450 ml kochendes Wasser und 6 g Tee. Oder ihr gebt je 1-2 Kugeln fertiges Sorbet in ein Glas und füllt mit Champagner oder Prosecco auf! Sommer pur, erfrischend, köstlich und aromatisch.

Ihr seht also, für jeden was dabei!

Lasst es euch schmecken und habt ein tolles Wochenende!! Eure Petra ♥

*Dieser Post entstand in Kooperation mit der Tee Gschwendner GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert