Mandel-Espresso-Schnitten Low Carb

Kochfee Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes 2 Comments

Holladiekochfee auf Instagram

Folgst du mit schon auf Instagram? Du findest mich dort unter „Holladiekochfee“ – und falls du auch da schon dabei bist (was du unbedingt solltest, denn vieles schafft es gar nicht auf den Blog), weißt du, gestern gab es ein Experiment mit Espresso. In den Highlights zum „Low Carb Backen“ kannst du auf Instagram haargenau sehen, wie ich den heutigen Kuchen gemacht habe.

Kaffeeliebe wird hier groß geschrieben!

Ich liebe Kaffee, ich brauche ihn zum Leben und wenn ich keinen in der Tasse habe, dann kippe ich ihn gerne in Kuchen! Wahlweise auch in Cremes und Mascarpones…wobei letzteres gerade eher weniger, das Abnehmen steht absolut im Vordergrund.

Kleiner Kuchen, große Freude.

Der heutige Kuchen ist überschaubar, schnell gemacht und ohne Süße, stattdessen habe ich eine sehr reife KLEINE Banane genommen. Jetzt wirst du als 100%-LowCarbler vielleicht empört schnauben, denn Bananen sind bei vielen verpönt. Ich aber nehme es gerne in Kauf, vor allem, wenn dann die ganze Familie was vom Kuchen hat. Die nämlich bevorzugen die „gesunde“ Variante eindeutig vor Xylit oder Erythrit…. und ich sehe seit ich jeden Tag Sport mache die Bananen eh gelassen, denn seit Weihnachten sind 4,5 kg weg und das trotz ihnen!

Mandel-Espresso-Schnitten Low Carb

Unter der HAUBE

Der Kuchen bekam eine Quarkhaube mit Espresso und 1 TL Kokosblütensirup. Auch den kannst du entsprechend durch Alternativsüße ersetzen, wenn du magst. Oder machst eine Quarksahne drauf! Und hier das

REZEPT

Mandel-Espresso-Schnitten Low Carb

Mandel-Espresso-Schnitten Low Carb mit Kakao und Zimt bestreut

Zutaten

für eine kleine Form (ca. 14 x 20 cm, oder eine kleine runde Form mit einem 18-20er Durchmesser)

  • 100 g gemahlene Mandeln (mit Schale)
  • 1 kleine reife Banane
  • 2 Eier
  • 2 EL Espresso
  • 20 ml geschmolzenes Kokosöl
  • 1 TL Weinsteinpulver
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

Den Ofen auf 160° Ober-Unter-Hitze vorheizen

Die Form mit Backpapier auslegen oder mit Backtrennspray einfetten

  • Mandeln, Zimt und Weinsteinpulver vermischen
  • Banane und Eier mixen
  • Kokosöl schmelzen und den Espresso dazugeben
  • Alles zu einem glatten Teig verrühren
  • In die Form gießen und ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe)

Der Kuchen ist jetzt fertig und wenn du ihn so genießen möchtest, dann nimm ihn aus der Form und lasse ihn auf einem Gitter abkühlen.

Falls du die Quarkschicht draufmachen möchtest, sollte er in der Form abkühlen.

Quarkschicht

  • 250 g Topfen (oder 20% Quark) mit 1 TL Kokosblütenzucker oder 1 EL Erythrit oder Xylit aufschlagen.
  • 2 Blatt weiße Gelatine einweichen
  • 1 Espresso kochen (25 ml) und in eine Schüssel geben.
  • Die Gelatine ausdrücken und im Espresso auflösen.
  • Jetzt nach und nach ( mit einem Teelöffel) so viel von der Quarkmasse zur warmen Gelatine geben, bis sie abkühlt.
  • Zur restlichen Quarkmasse geben, vermischen und auf den KALTEN Kuchen gießen.
  • Mit Kakao oder Zimt bestäuben, ich hatte einen Mix von beidem.
  • Im Kühlschrank fest werden lassen, herausnehmen und in Würfel schneiden.
Mandel-Espresso-Schnitten Low Carb angeschnitten


Es sei denn, deine Familie isst es in der Zwischenzeit mit dem Esslöffel raus…ich mache ihn bald nochmal und dann gibt es auch ordentliche Fotos!

Mein Tipp: Wenn du Espressopulver in den Quark rührst, kannst du ihn gleich ohne Gelatine auftragen, dann ist alles fluffiger. Mit der Gelatine wird es von der Konsistenz her wie Panna Cotta. Und natürlich solltest du die Creme nach deinem Wunsch süßen!

Lass es dir schmecken! Deine Petra <3

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.