Blumenkohl-Würze low carb

Kochfee Beilagen, Healthy Monday, Low Carb, Rezept, Veggie Leave a Comment

Blumenkohl-Würze

Blumenkohl-Würze vegan

Heute kurz und knapp, wirklich aus Versehen entstanden (wie so vieles hier….) und DAS Ding des Monats Mai. Also bisher. Ich finde ja fast noch besser als das Bärlauchsalz, das ich euch immer noch schuldig bin hier, obwohl es längst fertig und im Einsatz ist.

Aus Versehen habe ich eine neue Würze „erfunden“

Die Blumenkohl-Würze ist das billigste Gewürz, dass ich je gemacht habe. Und eine so geniale Alternative zu kalorienhaltigen Toppings wie Nüssen oder Brotwürfeln. Gerade zu asiatischen Gerichten schmeckt es super, aber ich habe es schon auf Fisch gestreut und einfach über Salat, sogar auf ein Eiweiß-Butterbrot gestreut. Jeder fragt, was es ist, denn so kennt man Blumenkohl nicht!

Blumenkohlreis-Versuche

Eigentlich sollte es eine Art Röstblumenkohl-Reis aus dem Ofen werden, dann gingen wir aus und er blieb stehen.  Als ich heim kam, dachte ich, was ist wenn ich es weiterröste und als Crunch nehme. Wobei wirklich crunchy wie Nüsse ist es natürlich nicht. Aber OBERLECKER!

Blumenkohl-Würze selbstgemacht

Und hier das supereinfache Rezept:

Blumenkohl-Würze

Zutaten

Du brauchst Blumenkohl, Olivenöl, Curry, Salz und Pfeffer.

  • Ich hatte einen kleinen Blumenkohl, so etwa 400 g.
  • 1 EL Olivenöl – nur so viel, dass der Blumenkohl gerade so überzogen ist! Vielleicht reicht auch 1 TL, die Nährstoff-Angaben unten beziehen sich auf 1 EL.
  • 1 EL Curry (oder 2, wenn du es noch würziger magst)
  • 1 TL Meersalz (fein)
  • Pfeffer, eine Messerspitze

Geniales Topping: Blumenkohlwürze low carb und vegan

Zubereitung

  • Den Blumenkohl grob reiben
  • Mit dem Olivenöl und den Gewürzen gut vermischen
  • Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen
  • Den Blumenkohl gut verteilen und ca. 40 Minuten backen, bis er knusprig ist.
  • Herausnehmen und stehen lassen, bis er komplett kalt ist. jetzt sollte er ganz trocken sein, so wie auf dem Bild. Ist er es nicht, kommt er nochmal in den Ofen, bis alle Feuchtigkeit weg ist.

Dann kalt in ein Glas füllen. Bei mir hält es sich jetzt schon seit 2 Wochen (ich habe es nicht im Kühlschrank). Ich denke mal, noch viel länger, denn die Würze ist trocken und verschlossen.

Das Ganze hat: 182 Kcal., 10 g Eiweiß, 10 g KH, 11 g Fett, 12 g Ballaststoffe. Die Menge ergab ca. 150 g.

Blumenkohl-Würze: vegan, low carb, fettarm, kohlenhydratarm

Heute gab es das unscheinbare Knallergewürz auf einer Paprika-Pfanne:

Dazu habe ich Paprika entkernt und in Streifen geschnitten, in Kokosöl angebraten (richtig knackig), mit 1 TL Sojasoße, 1 TL Fischsoße und etwas Togarashi-Gewürz abgeschmeckt. Das Gewürz ist genial, kommt vom Alten Gewürzamt und ich habe es eigentlich für Thunfischtatar da. Du kannst aber einfach etwas Chili nehmen! Dann frischen Koriander drauf und das Blumenkohl-Gewürz, ich könnte mich reinlegen, so lecker ist das!!

Viel Spaß beim Ausprobieren – und dann sind wir reif für selbstgemachtes Suppengewürz, oder? Liebe Grüße und ein wunderbares langes Wochenende! Petra ♥

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.