Hot Prot Burger

Dankebitte – natürlich im Test: Hot Prot

Kochfee Einkaufen, Fleisch & Fisch, Low Carb, Tipp 3 Comments

Hotte Bulette 1

Hallo Ihr Lieben!

heute kommt endlich mein kurzer Bericht & mein Beitrag zum „Hot Prot“ – dem Proteinbrot von „Dankebitte – natürlich“. (hier die FB-Seite)

Da ich permanent auf der Suche nach gutem Brot bin, das  halbwegs ins LC-Konzept passt, habe ich gerne bei der Aktion mitgemacht, aus einer Backmischung von „Dankebitte-natürlich“ etwas zu kreieren.

Ich habe mir die Backmischung „Hot Prot“ ausgesucht. Sie wird auf der Homepage / SHOP wie folgt beschrieben:

Hot Prot!

Diese würzig- deftige Eiweißbrot-Variante hat es in sich!

Satte 52g Protein und nur 6g Kohlenhydrate auf 100g machen es zu einem Low-Carb Wunder!

Chilli bringt Deinen Stoffwechsel richtig auf Touren und schenkt diesem Brot seine feurige Note.

Nichts für schwache Geschmacksnerven!

Gewusst?

Chili ist vielen Menschen nur als Schärfe- Kick bekannt. In vielen Ländern ist das Gewürz wichtiger Bestandteil der traditionellen Küche. 

Die vielseitige Powerschote kann jedoch noch mehr. Neben ihrer stoffwechselanregenden Wirkung wirkt Chili laut neuester Studien in hohem Maße schmerzlindernd, entzündungshemmend und appetitzügelnd. Verantwortlich dafür ist der Stoff Capsaicin. 

Dieses Eiweißbrot ist also ein wahrer „Alleskönner“!

Da ich Burger liebe habe ich mich entschlossen, kleine Minis zu backen und sie mit einer nicht alltäglichen Bulette zu belegen, passend zur leichten Schärfe der Brötchen.

Heraus kam meine

„Hotte Bulette“

mit Lamm, Grillgemüse, Baby-Spinat und einem frischen Limetten-Joghurt statt Mayo…

Zutaten für 4-6 Personen, je nach Hunger…

Brötchen:

1 Packung Hot Prot 52 Backmischung von Dankebitte-natürlich

Die Backmischung habe ich nach Packungsanweisung zubereitet und in einer 12-er Muffinform kleine Brötchen gebacken (40 Minuten)

Aus dem Teigrest habe ich ein kleines Baguette gemacht.

Fleisch:

500 g Hack – ich habe 250 Rind genommen und 250 Lamm und habe beides in meinem Kenwood-Fleischwolf selbst durchgedreht.

Das Fleisch wird ordentlich mit

gewürzt.

Zu kleinen Buletten geformt wird es in einer Pfanne rundum gebraten.

Gemüse:

Da es zum Zeitpunkt meines Tests noch kalt war, wurde das „Grillgemüse“ in der Pfanne in wenig Olivenöl gebraten.

Verwendet habe ich

  • gelbe und grüne Zucchini
  • Champignons
  • Frühlingszwiebeln (längs halbiert)

gewürzt wurde nur mit Fleur de sel und frischem Pfeffer.

Dipp / Sauce:

Mal keine Mayo, sondern etwas leichter, frischer und perfekt zum Lamm!

  • 4 EL (griechisches) Joghurt
  • 2 TL Olivenöl
  • Saft & Abrieb einer Bio-Limette (oder 1/2 Zitrone)
  • Fleur de sel & Pfeffer

Salat:

Ich habe Baby-Spinat (roh) verwendet und ihn mariniert in

  • 1 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL weißen Balsamico
  • Fleur de sel & Pfeffer

Und dann nur noch kleine Mini-Burger bauen und genießen!!!!

Hotte Bulette 2

 

Mein Fazit: das Brot schmeckt mir sehr gut. es ist leicht scharf, was vielleicht nicht jeder mag, aber für diesen Fall gibt es auch eine Mischung ohne Chili.

Also schaut mal auf die Seite, vielleicht ist etwas für Euch dabei!!!

Viel Spaß dabei!

Petra

 

Und hier meine brandneue Buchempfehlung! Letzte Woche habe ich ja beim Foodtruck Roundup, wo wir mit dem Kochblog Radio wieder live gesendet haben, sowohl den Autor Stevan Paul, als auch die Fotografin Chrstiane Haug kennen gelernt und mir das Buch genauer angesehen – MUSS man haben!! Ist jetzt schon die „Bibel“ auf dem Gebiet des „Auf die Hand-Essens“! Und toll zum Verschenken!

Auf die Hand von Stevan Paul – hier lang für die Details!

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 3

    1. Post
      Author

      Liebe Andrea,

      es war mir ein Vergnügen. es ist so kindeleicht zu backen… und schmeckt klasse! Ich freue mich schon auf den nächsten Test!

      Liebe Grüße,

      Petra

  1. Pingback: rasante heiße Eiweißburger - GeDANKEn von Dankebitte - Ein Blog-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.