Healthy Monday No. 36 {Irre Kochen}

Kochfee Fisch & Schalentiere, Fleisch & Fisch, Healthy Monday, Low Carb, Rezept Leave a Comment

Heilbutt mit gegrilltem Pfirsich, Geflügelgel, Tomate, Ayran und Estragon.

Healthy Monday No. 36

Heilbutt mit gegrilltem Pfirsich

Ein halbes Jahr ist um

Um ist er, der Juni. Und mit ihm schon die Hälfte dieses turbulenten Jahres, vergangen wie im Flug!

Für mich war es ein toller Monat, mit vielen Reisen und Highlights. Dazu zählt sicher die Presse, denn meine schwedische Brottorte aus meinem Buch Low Carb Backen hat es in die Gala geschafft….und die Nürnberger Nachrichten haben einen tollen Bericht über mich gebracht, fast eine ganze Seite – sowas freut einen doch sehr. Sehr sehr sogar!

Die Spannung steigt

Hinter den Kulissen wird mein Kochbuch fertig gestellt, alle Bilder sind gemacht, die Texte geschrieben, jetzt fehlt nur noch ein wenig Feinschliff und dann kann es in den Druck. Unter dem ich auch mächtig stehe, denn ich hoffe doch sehr, ihr werdet mein zweites Baby ebenso überwältigend lieben wie das erste 😉

Was auf die Ohren…

Während der Gesunde Montag online geht, sitze ich – mal wieder – im Zug. Diesmal allerdings nur lächerlich kurz, denn in München darf ich schon wieder raus und direkt zum BR, wo ich in der Sendung „Habe die Ehre“ ganze zwei Stunden über Blog & Co. plaudern darf ♥

Irre Kochen

Irre Kochen

Und ihr? Ihr folgt jetzt Malte, einem echten Kochtalent! Malte ist nicht nur begabt, er ist auch supernett und lustig und das ist mehr als genug! Vielleicht kennt ihr ihn schon aus „The Taste“? Seine Bilder sind genial, seine verrückten Kreationen bereichern die Leser und ermutigen sie, mal die alten Pfade zu verlassen und sich auf Neues einzulassen. In seinen Supperclubs begeistert er die Gäste und ich hoffe sehr, es mal dorthin zu schaffen!!!

Schaut unbedingt bei ihm und seinem Blog www.irre-kochen.de vorbei!

Und hier er, Malte heute nur für euch!

Heilbutt mit gegrilltem Pfirsich, Geflügelgel, Tomate, Ayran und Estragon.

**********

Heilbutt – Pfirsich – Estragon

Wenn ich einmal groß bin, möchte ich so sein wie du…

Hallo zusammen,

ich bin Malte von IRRE KOCHEN und total glücklich, dass ich hier und heute mitmachen darf. Danke Petra – siehe oben!

Bei mir gibt es exklusiv für den Healthy Monday ein leckeres Sommergericht, dass sowohl als Vorspeise (als kleine Portion) aber auch als Hauptgang (in der großen Variante) funktioniert.

Heilbutt mit gegrilltem Pfirsich, Geflügelgel, Tomate, Ayran und Estragon.

Das Gericht ist absolut Carb-bewusst und somit total nützlich für die anstehende Strandfigur! Toll, oder?

Grundsätzlich mag ich – wie das IRRE im Blognamen andeutet – etwas abgefahrene Geschmackskombinationen. Bei mir passen nicht immer alle Komponenten auf den ersten Blick  zusammen (im Kopf und auf dem Teller). Jedoch macht es mir unheimlich Freude, eine Verbindung zwischen den Lebensmitteln auf kulinarische Weise aufzuzeigen und herzustellen. So wird für mich aus einfachem Essen ein wahres Erlebnis.

Der heutige Clou am Gericht ist ein Würzgel auf der Basis von Geflügelfond, das dem Essen eine wahre Umami-Komponente zur Seite stellt. Dieses Geflügelgel ist das verbindende Element. Dadurch wird aus den Einzelgeschmäckern ein absoluter Geschmacksknaller. Die Vorbereitung ist echt einfach, benötigt aber ein wenig mehr Zeit – Zeit die sich aber wirklich lohnt. Probiert es doch einfach mal aus.

Nun viel Spaß, genießt den Sommer und lasst es euch schmecken.

 

Irre Kochen Heilbutt mit gegrilltem Pfirsich

Heilbutt

mit gegrilltem Pfirsich, Geflügelgel, Tomate, Ayran und Estragon

Man nehme (für 4 Vorspeisen oder 2 (kleine) Hauptgänge)

Geflügelgel

1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Scheibe Ingwer
2 EL Olivenöl
50 ml Weißwein
400 ml Geflügelfond
einige Zweige Thymian
4-6 Salbeiblätter
2 Zweige Rosmarin
1 Lorbeerblatt
Zitronensaft
(evtl. Sojasauce und Salz)
4-8 g Agar Agar
100 ml Ayran (evtl. etwas mehr)

Fisch

200 g schwarzer Heilbutt
Pfeffer
Fleur de Sel
Ayransauce
1 EL Senf
5 EL Ayran
Salz, Pfeffer
Olivenöl mit Zitrone
1-2 Pfirsiche

10 Kirschtomaten

Fleur de Sel

Olivenöl mit Zitrone

2 Stiele Estragon

Heilbutt mit gegrilltem Pfirsich, Geflügelgel, Tomate, Ayran und Estragon.

1.

Ran an den Speck… oder alternativ ans Geflügelgel. Schalotte und Knoblauch pellen, Enden ab und grob zerlegen. Wer möchte, darf dies auch sanft machen. Alles rein in nen Topf, 2 EL Olivenöl und den Ingwer dazu, Feuer an und einmal anschwitzen.

Mit Weißwein ablöschen. Sud kurz aufkochen und dann mit dem Geflügelfond auffüllen. Nun kommt noch das Lorbeerblatt und die Hälfte der Kräuter dazu. Bei niedriger bis mittlerer Temperatur so lange köcheln bis der Fond sich um drei Viertel der Flüssigkeit erleichtert hat. Das kann schon mal 30-40 Minuten dauern.

Temperatur runterdrehen, einen Spritzer Zitronensaft dazu, ebenso die restlichen Kräuter. 10 Minuten ziehen lassen. Wenn sich die Flüssigkeit etwas abgekühlt hat, wird der reduzierte Fond durch ein feines Sieb geschickt. Flüssigkeit auffanden (es sollten knapp 100 ml  sein) und zurück damit in den Topf.

Einmal probieren. Der Fond sollte nun sehr kräftig und salzig schmecken. Falls nötig mit nem Spritzer Sojasauce und Salz nachwürzen. Nun ist etwas Kenntnis zu dem zu verwendenden Produkt angesagt: It’s better to know your Agar Agar. Dieses Geliermittel kann von Marke zu Marke recht unterschiedlich binden. Daher mein Vorschlag: Nehmt ein wenig mehr. Kriegt man später schon repariert. Das Agar Agar Pulver (mal reichen 4 Gramm – mal muss es das Doppelte sein) kommt nun ebenfalls in den Topf und wird unter stetem Rühren zum Kochen gebracht. 2 Minuten köcheln lassen, runter vom Feuer. 100 ml Ayran unterrühren und dann kommt alles für 2 Stunden in den Kühlschrank. Zeit für ein Päuschen, nen Kaffee, Sport, romantische Beziehungen oder was auch immer.

2.

Nach 2 Stunden holt man die gelierte Geflügelmasse raus aus der Kühlung. Den festen Klumpen in einen Mixbecher verfrachten und nen Pürierstab dazu stecken. Einmal schreddern bitte. Es soll ein formschönes Gel entstehen. Falls die Masse zu fest bleibt, etwas Ayran angießen und erneut mixen. Notfalls mehrfach wiederholen. Gel in nen Einwegspritzbeutel abfüllen und bis zum Servieren kaltstellen.

3.

Wenn wir schon beim Trinkjoghurt sind: 5 EL davon mit Senf verrühren. Mit S+P und einigen Tropfen vom aromatisierten Olivenöl würzen.

4.

Pfirsich waschen, halbieren, Stein entfernen und in Spalten zerlegen. Gasgrill oder eine Grillpfanne vorheizen. Pfirsichspalten ca. 1 Minute pro Seite rösten. Das wäre es auch schon.

5.

Einen Dünsteinsatz (oder ein einfaches Küchensieb) mit Backpapier auslegen. Den geputzten Fisch darauf betten. 2 Tassen Wasser in nem Topf zum Kochen bringen. Dünsteinsatz aufsetzen und den Fisch 3-4 Minuten im heißen Wasserdampf garen. Anschließend mit Pfeffer und Fleur de Sel würzen.

6.

Tomaten waschen, vierteln. Estragon vom Stil zupfen und schon geht’s zum letzten Punkt.

7.

Das Anrichten: Etwas von der Sauce aus Ayran und Senf auf die Teller kleckern. Fisch mit einer Gabel in mundgerechte Stücke zerteilen. Diese zusammen mit dem Pfirsich kreisförmig und formschön anrichten. Tomatenstücke anlegen und alles mit dem Geflügelgel betupfen und umrunden. Nun kommt noch etwas Pfeffer, Fleur de Sel und Zitronenöl aufs Gericht und alles wird mit reichlich Estragon garnieren. Fertig.

*****

Jetzt seid ihr platt, oder? Also ran an die Töpfe und ich freue mich über jeden, der es ausprobiert!!!! Schickt mit gerne Fotos an holladiekochfee@gmail.com, ich bin seeeehr gespannt! Eure Petra ♥

Mein neues Buch Low Carb schnell & easy * könnt ihr übrigens bereits vorbestellen! Diesmal wird gekocht – und zwar zackig! Egal ob Suppe, Salat, Fleisch, Fisch oder Desserts: alles im Handumdrehen fertig, absolut nach meinem Motto „Stressfrei genießen“! Viele Extras wie ein „TO GO Special“ erwarten euch und ich freue mich so sehr, es mit euch zu teilen!

*********

NEU * NEU * NEU * NEU * NEU

Du kannst dich jetzt für die E-Mail-Benachrichtigung anmelden,  um keinen Blogpost zu verpassen. Ebenso für einen Newsletter zu speziellen Themen, den es ab 2017 geben wird. Dazu einfach rechts auf der Startseite die Mailadresse eintragen!

**********

Ich danke euch für euer wunderbares Feedback zu meinem ersten Buch, die vielen Mails und Nachrichten und Kommentare dazu, ich bin sehr glücklich, dass es euch gefällt, freue mich über die Fotos der nachgebackenen Kuchen, da hat sich all die Arbeit wirklich gelohnt!

Wer Lust hat es dann auch auf Amazon zu bewerten, der soll es gerne machen 🙂

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt in meinem ersten Buch „Low Carb Backen“ aus dem ZS Verlag!!!! Alle Zutaten habe ich auf einer Extra-Seite zusammengefasst, einfach KLICKEN. Kaufen könnt ihr es in jedem Buchladen oder online, wie HIER.*
Low Carb Backen ZS VerlagLow Carb Backen Petra Hola-Schneider

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate: Holladiekochfee ist Amazon Afiliate Partner, das bedeutet, ich bekomme für diese mit * gekennzeichneten Einkäufe von euch eine klitzekleine Provision. Für euch entsteht dadurch kein Nachteil und ich kann euch zeigen, mit was ich hier tatsächlich arbeite!

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.