Hokkaido-Kürbis gefüllt

Hokkaido-Kürbis gefüllt mit Rinderhack

Kochfee Fleisch & Fisch, Low Carb, Rind 4 Comments

Eigentlich bin ich gestern losgegangen, um einen „Sweet Lightning“ zu kaufen, den habe ich auf einem Bild gesehen und auch gelesen, dass er sehr gut schmecken soll – gab es leider in unseren Breitengraden nicht zu kaufen und so muss dieses Vorhaben warten, bis ich nach Nürnberg auf den Markt komme….

Was es immer und überall gibt, ist der Hokkaido – und der schmeckt ja auch!

Es gibt ihn bei uns ziemlich oft, vor allem gebacken oder als scharfe Suppe mit Karotten und Kokosmilch, gefüllt habe ich ihn noch nie.

Der Plan war, dass jeder einen kleinen, putzigen, gefüllten Kürbis mit einem Deckelchen auf seinem Teller hat, niedlich und fotogen drapiert…

Die Hokkaido-Kürbisse, die unsere Edeka anzubieten hatte, waren von putzig leider meilenweit entfernt, selbst die kleinsten zwei eher so im Kindskopf-Bereich.

So wurde es dann eben nur einer und da passte dann auch fast 1/2 kg Rinderhack rein.

Optisch vielleicht nicht das große Theater, vom Geschmack her 1 A!

Hier die Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 400 g Rinderhack
  • 1 Ei
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauch-Zehen
  • 100 g Bergkäse, gerieben für die Füllung
  • 30 g Bergkäse zum Gratinieren
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Paprika, was auch immer man mag, um das Hack noch aufzupeppen

Zubereitung:

  • Den „Deckel“ vom Kürbis abschneiden, alle Kerne und alles Faserige mit dem Löffel entfernen
  • Die Schalotten und den Knoblauch sehr fein würfeln und in etwas Öl anschwitzen
  • Das Rinderhack in eine Schüssel geben und mit einem Ei, den Schalotten und dem Knoblauch, 100 g Bergkäse und allen Gewürzen mischen.
  • Den Kürbis in eine Auflauf-Form setzen, mit der Masse füllen, den Deckel aufsetzen und ABGEDECKT etwa 30-40 Minuten bei 175 Grad backen. Hat man kleine Kürbisse, dauert es natürlich nicht so lang, ich hatte ja wie gesagt einen Familien-Kürbis….
  • Zum Testen kann man ihn mit dem Messer anpieksen, er sollte unbedingt weich sein!
  • Dann die Alufolie und den Deckel entfernen und den restlichen Käse obendrauf geben.
  • Bei 200 Grad oder unter dem Grill gratinieren.

Es kann sein, dass sich unter der Füllung im Kürbis Flüssigkeit ansammelt, durch einen Pieks kann man diese vor dem Anschneiden „ablassen“, dann gibt es keine Überschwemmung…

Der Kürbis war weich, die Füllung sehr saftig und rustikal. Von der Menge her für 3-4 Personen, da die Füllung wirklich ordentlich satt macht!

Der nächste Versuch dann klein und fein!

 

Hokkaido gefüllt aufgeschnitten

Meine Liebling-Kürbis-Rezepte auf einen Blick gibt es in meinem Kürbis-Special! Hier entlang…

Meine Lieblings-Zutaten, Gewürze, Utensilien, Küchenmaschinen, Kochbücher, Fitness-DVDs – all das  findet ihr ab sofort unter SHOP!

Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos.

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 4

  1. Ich muss hier unbedingt dieses Rezept kommentieren. Es ist nämlich einfach wundervoll und ich möchte gerne alle KÜRBIS HASSER dazu ermutigen dieses Rezept auszuprobieren! In meiner Familie mag wirklich niemand gerne Kürbis…mit diesem Rezept konnte ich alle überzeugen. Der Kürbisgeschmack ist hier relativ dezentbund erinnert an Süßkartoffel;) Petra, das Rezept ist der Knaller!!!

    1. Post
      Author

      Liebe Julia! Vielen lieben Dank, ich war selbst mal ein – naja nicht ganz Hasser, aber jedenfalls kein Fan von Kürbis. Ich finde auch, mit dem Hack ist es ein richtig tolles Essen, was auch weniger Kürbisbegeisterte überzeugen kann <3 Ganz liebe Grüße!! Petra

  2. Ist der Kürbis wirklich nicht Kohlenhydrate lastig?
    Hab gegoogelt überall steht Kohlehydrate 🙈über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Vg
    Maria Römer

    1. Post
      Author

      Hallo Maria, die Kürbisse bewegen sich zwischen 5-12 g KH, der Hokkaido hat um die 7 g Zucker auf 100 g Produkt. Weniger hat der Butternut-Kürbis! LG, Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.