Gateau invisible / Invisible Cake / Low Carb

Kochfee Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes 4 Comments

sma-li

Gateau Invisible / Invisible Cake / Low Carb

Gateau Invisible / Invisible Cake / Low Carb

Und wieder ist die Zeit gekommen, wo ich sowas von dankbar bin, dass es den Healthy Monday gibt und ich jeden Montag ein anderen Blog zu Gast habe….. denn sonst wäre es hier gerade zum Einschlafen langweilig!

Faule Nuss – nicht wirklich…

Wer jetzt denkt, sie hat ihr Buch fertig geschrieben und liegt jetzt auf der faulen Haut in der Sonne, der irrt sich aber gewaltig – denn ich habe ja immer noch einen Job…

Einen, der es mir dank meiner Selbständigkeit erlaubt, mal etwas mehr Arbeit zu delegieren und mir Freiraum für diverse andere Dinge zu schaffen, aber eben auch einen, der – egal wie – irgendwann gemacht werden muss. Und mache ich mal eine Weile was anderes, ist die Arbeit zwar vielleicht super für mich vorbereitet worden, aber eben nicht weg 😉

Gerade vor der bevorstehenden Ferienzeit, wo es mit dem Vorstellen und Interviewen der Kandidaten terminlich schwierig wird, ist hier wie jedes Jahr die Hölle los. Da spielt dann Essen und Backen und Bloggen eben mal nur eine kleine Nebenrolle…für kurze Zeit zumindest!

Daneben ergibt sich gerade so viele Neues und leider haben die Tage nur verdammt wenige Stunden.

Lieber später als NIE heißt es doch…

Deshalb komme ich auch erst jetzt dazu, euch meinen Kuchen zu zeigen, den „Gateau invisible“ oder „Invisible cake“ – in low carb 🙂

Gateau Invisible

Die Idee hinter dem „unsichtbaren Kuchen“ ist, dass man ihn mit Äpfeln oder anderen sehr hellen Früchten bäckt, die dann quasi im Teig verschwinden…ich habe den Kuchen bei Steffi auf dem Blog gesehen (https://www.kochtrotz.de/rezepte/gateau-invisible-superkuchen-fruchtkuchen-mit-wenig-mehl-und-wenig-zucker/) und musste ihn einfach Pfingsten sofort ausprobieren. Er hat kaum Mehl und Zucker, dafür steckt er voller Früchte! Meiner ist mit braunem Xucker und Mandelmehl.

Improvisation ist das halbe Leben

Da ich leider so viel frisches Obst (es soll 1 kg Beeren rein) nicht hatte, habe ich alles zusammengekratzt, was das Eisfach hergab – das meiste davon eher in ROT, kein einziger Apfel, ist es alles andere als „unsichtbar“….aber so wissen wir wenigstens, der Kuchen klappt auch mit gefrorenem Obst!

Er schmeckt toll und sicher wird er bald nochmal gebacken, mit Äpfeln und obendrauf ordentlich Mandelblättchen. So gibt es ihn in einigen YouTube Videos und ich denke mal, die Kombi ist sehr lecker! Steffi hat auch alle möglichen Varianten für Unverträglichkeiten dabei, also wer Probleme hat, sollte unbedingt vorbeischauen.

Jetzt aber mein Rezept für den

Gateau Invisible / Invisible Cake / Low Carb

Zutaten

Für einen Kastenkuchen oder einen runden Kuchen in einer 28er Form

  • 1 kg frische Früchte / ich hatte 800 g TK, Waldbeeren, Erdbeeren und dazu ein bisschen Mango, aufgetaut, abgetropft und in Scheiben geschnitten.
  • 80 g Braunen Xucker (Xucker Bronxe)*
  • 60 g Butter (weich)
  • 80 g Mandelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 2 TL Vanillexucker
  • 100 ml Milch (oder etwas mehr, je nach Konsistenz)

Invisible Cake Low Carb

Zubereitung

  • Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen
  • Backform mit Backpapier auslegen
  • Früchte schneiden (die TK wie oben beschrieben vorbereiten)
  • Eier und Xucker oder braunen Xucker (oder wer mag, Kokosblütenzucker) mit einer Prise Salz und dem Vanillexucker schaumig schlagen
  • Butter und Mehl zugeben, alles vermengen und so viel Milch dazugeben, bis eine Art Pfannkuchenteig entsteht, der ein wenig dickflüssiger ist
  • Die Früchte unterheben und alles 1 Stunde backen.
  • Sollte es oben zu dunkel sein, einfach mit Backpapier abdecken, war es bei mir aber nicht.
  • Jetzt den Kuchen vollständig auskühlen lassen und am besten noch einige Stunden oder über Nacht kühlen.

Gateau invisible zuckerfrei low carb

Ich habe gleich am Abend probiert und er war einfach so lecker! Saftig, ganz anders wie ein „normaler“ Kuchen, wirklich toll. Im Kühlschrank hält er sich bisher 3 Tage ohne Qualitätsverlust.

Die bräunliche Farbe kommt natürlich vom braunen Xucker, macht man ihn mit normalem Birkenzucker, wird er hell bleiben. Unbedingt auch mal die Variante mit Mandelblättchen obendrauf ausprobieren!

Ich wünsche euch schon mal ein tolles Wochenende, ich mache noch Eis am Stiel für mich und für euch 🙂 bevor es am Montag dann nach Hamburg und Buxtehude geht, wo ich beim Shooting meines Kochbuches dabei sein darf!

Ich werde berichten – bis dahin, genießt die Sonnenstrahlen! Eure Petra ♥

*********

Mein neues Buch Low Carb schnell & easy * könnt ihr übrigens bereits vorbestellen! Diesmal wird gekocht – und zwar zackig! Egal ob Suppe, Salat, Fleisch, Fisch oder Desserts: alles im Handumdrehen fertig, absolut nach meinem Motto „Stressfrei genießen“! Viele Extras wie ein „TO GO Special“ erwarten euch und ich freue mich so sehr, es mit euch zu teilen!

*********

NEU * NEU * NEU * NEU * NEU

Du kannst dich jetzt für die E-Mail-Benachrichtigung anmelden,  um keinen Blogpost zu verpassen. Ebenso für einen Newsletter zu speziellen Themen, den es ab 2017 geben wird. Dazu einfach rechts auf der Startseite die Mailadresse eintragen!

**********

Ich danke euch für euer wunderbares Feedback zu meinem ersten Buch, die vielen Mails und Nachrichten und Kommentare dazu, ich bin sehr glücklich, dass es euch gefällt, freue mich über die Fotos der nachgebackenen Kuchen, da hat sich all die Arbeit wirklich gelohnt!

Wer Lust hat es dann auch auf Amazon zu bewerten, der soll es gerne machen 🙂

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt in meinem ersten Buch „Low Carb Backen“ aus dem ZS Verlag!!!! Alle Zutaten habe ich auf einer Extra-Seite zusammengefasst, einfach KLICKEN. Kaufen könnt ihr es in jedem Buchladen oder online, wie HIER.*
Low Carb Backen ZS VerlagLow Carb Backen Petra Hola-Schneider

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate: Holladiekochfee ist Amazon Afiliate Partner, das bedeutet, ich bekomme für diese mit * gekennzeichneten Einkäufe von euch eine klitzekleine Provision. Für euch entsteht dadurch kein Nachteil und ich kann euch zeigen, mit was ich hier tatsächlich arbeite!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 4

    1. Post
      Author
  1. Pingback: Invisible Cake mit Äpfeln, low carb oder mit Zucker gebacken - ganz einfach und superlecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.